Beverly Sills Index Page

Strauss : Die Fledermaus -
Da schreibt meine Schwester Ida... Ach, ich darf nicht hin zu dir!
italian flag German

ADELE
Da schreibt meine Schwester Ida...
Die ist nämlich beim Ballett.....

"Wir sind heut auf einer Villa,
wo es hergeht flott und nett.
Prinz Orlofsky, der reiche Suitier, petimetre,
gibt heute Abend dort ein grand Souper.
Kannst du eine Toilette
von deiner Gnäd'gen annektieren
und elegant dich präsentieren,
so will ich gern dich ein dort führen.
Mach dich frei nur, und ich wette,apuesto
daß wir gut uns amüsieren;
Langeweile gibt es nie da!"
So schreibt meine Schwester Ida!

Ach, ich glaub's, ich zweifle nicht.
Wär gar zu gern von der Partie;
Aber schwierig ist die G'schicht!...
Wie ich komm' fort, wüsst' ich nur wie...
Ach! Wenn ich jenes Täubchen wär',
fliegen könnte hin und her,
mich in Wonne und Vergnügen
in dem blauen Ather wiegen!
Ach, warum schufst du, Natur,
mich zur Kammerjungfer nur?

ALFRED
Täubchen, das entflattert ist,
stille mein Verlangen....

ADELE
Was ist denn das für ein Gewinsel?
Also nicht eine Minute kann man
ruhig nachdenken.

ALFRED
Täubchen, das ich oft geküßt,
Laß dich wieder fangen!

ADELE
Ich muß ihm nur a Sechserl
spendieren, sonst hört der
Kammersänger net auf!

ALFRED
Täubchen, holdes Täubchen mein,
Komm, o komm geschwinde;
sehnsuchtsvoll gedenk' ich dein,
Holde Rosalinde!

ADELE
Was, Rosalinde? Das ist ja gar kein
Strassentenor sondern ein Verehrer
und net einmal von mir, sondern
von meiner Gnädigen!

Eine Adele ist hier und keine
Rosalinde, wenigstens nicht für Sie!
verlassen Sie augenblicklich unseren
Garten.

ROSALINDE
Er ist's! Alfred, er der mich vor
vier Jahren anbetete.

ADELE
(Tritt)
Gnä' Frau meine arme Tante ist so
krank!

ROSALINDE
Wer ist krank?

ADELE
Meine Tante! Und ich möchte Sie
recht schönbitten, gnä' Frau, ich
möcht einen freien Ausgang haben.

ROSALINDE
Unmöglich

ADELE
Gnä' Frau!

ROSALINDE
Unmöglich! Hast du denn vergessen,
daß meinMann seine fünftägige
Arreststrafe antreten muß?
Eben ist er mit seinem Advokaten
bei Gericht und versucht Aufschub
zu bekommen. Ich kann dich keinen e
Moment entbehren. Basta!

ADELE
O meine arme, arme Tante!
Ach, ich darf nicht hin zu dir,
Und du sehnst dich so nach mir r
Nach der heissgeliebten Nichte;
Gar zu traurig ist die G'schichte!
Ach, warumschuf die Natur usw.

ROSALINDE
Du darfst heut nicht zu ihr,
und wenn sie sich auch sehnt nach dir!verte!
Wohl traurig klingt die G'schichte
von der geliebten Nichte.
Ja, warum schuf die Natur
dich zur Kammerjungfer nur!